Die etwas anderen Kontaktlinsen – Farblinsen

Farbige Kontaktlinsen machen es möglich, das Aussehen der Augen jederzeit zu ändern. Die Augenfarbe kann intensiviert oder verwandelt werden. Der Grund für das Einsetzten farbiger Kontaktlinsen ist in den seltensten Fällen Unzufriedenheit mit der eigenen Augenfarbe, meistens ist es reine Experimentierfreude, die dazu führt, farbige Kontaktlinsen zu verwenden.

Die ersten farbigen Kontaktlinsen kamen bereits in den 80er Jahren auf den Markt, führten jedoch lange ein Schattendasein. Mittlerweile wurden sie jedoch zum Modetrend. Auch die Qualität und der Tragekomfort farbiger Kontaktlinsen konnten immer weiter verbessert werden. Heute ermöglichen sie eine gute Sauerstoffversorgung und sind in allen Farbnuancen mit und ohne Sehstärke erhältlich. Viele verfügen sogar über einen eingebauten UV-Schutz.

Farbige Kontaktlinsen werden nicht mehr nur zum Ändern der Augenfarbe verwendet, sondern auch zum Erzeugen besonderer Effekte, wie Katzenaugen, Pumaaugen, Albinoaugen, Sternenpupillen oder Quadratpupillen. Diese Kontaktlinsen werden auch Motivlinsen genannt. Sie sind auch in Farben erhältlich, die in der Natur gar nicht vorkommen, aber faszinierend aussehen. Motivlinsen ziehen alle Blicke auf sich und sind ein beliebtes Accessoire.

Auf Kontaktlinsen, die zum Ändern der Augenfarbe eingesetzt werden, ist die filigrane Struktur der Augeniris naturgetreu nachgebildet. Fast alle natürlichen Farbschattierungen der Iris können mit farbigen Kontaktlinsen imitiert werden. Sogar grüne Augen, die am unteren Rand bräunlich schimmern oder unregelmäßig mit braunen Pünktchen gesprenkelt sind, wie es in der Natur bei manchen Menschen zu sehen ist, werden mit farbigen Kontaktlinsen täuschend echt nachgebildet. Es kann also jeder ausprobieren, ob ihm eine andere Augenfarbe besser steht, als die eigene.

Darüber hinaus sind farbige Kontaktlinsen die perfekte Lösung, um die eigene Augenfarbe hervorzuheben, beziehungsweise zu intensivieren. Das geschieht mit Kontaktlinsen, bei denen die aufgedruckte farbige Iris leicht durchscheinend ist. Diese Kontaktlinsen sind also lediglich leicht getönt und erzielen nur dann den gewünschten Effekt, wenn man sie zur passenden Augenfarbe trägt. Bei Kontaktlinsen, mit deren Hilfe die Farbe der Augen komplett gewechselt werden kann, ist der Irisbereich undurchsichtig.

Das ist auch bei Motivlinsen der Fall. Obwohl Farbige Kontaktlinsen im Bereich der Pupille durchsichtig sind, kann es bei manchen Motivlinsen zu leichten Einschränkungen der Sicht kommen, was bei allen anderen Farblinsen nicht der Fall ist. Dafür sind Motivlinsen in besonders witzigen und einfallsreichen Varianten erhältlich. So werden mit ihnen beispielsweise Dollar- oder Eurozeichen in die Augen projiziert oder es wird Feuer im Blick erzeugt. Leider sind viele Motivlinsen nur als Eintagslinsen zu haben.