Günstige Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung ist eine freiwillige Versicherung, die es entweder für Privatpersonen oder für Unternehmen gibt. Sie sichert die Kosten für einen Rechtsstreit ab, allerdings nicht in allen Bereichen, sondern nur in einigen speziellen. Durch die Spezialisierung senkt sich die Prämie aber auf ein humanes Niveau ab. Es gibt verschiedene Deckungspakete, die von den Versicherern angeboten werden, meistens gibt es eine reine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung, eine Privat-Rechtsschutzversicherung, eine Berufs- und eine Grundstückseigentum-Rechtsschutzversicherung. Diese werden auch in kombinierbaren Paketen angeboten.

Auch wenn die Rechtsschutzversicherung in vielen Ratgebern eher eine untergeordnete Rolle spielt, kann sie sich durchaus lohnen. Menschen geraten in viele Situationen, in denen eine Unterstützung durch einen Rechtsanwalt sinnvoll wäre, aber eine große Anzahl kann sich diese Unterstützung schlicht und einfach nicht leisten. Ein häufig vorkommendes Beispiel ist die Kündigung am Arbeitsplatz aus fragwürdigen Gründen. Wenn die Kündigung nicht rechtens erscheint, springt die Rechtsschutzversicherung ein und zahlt die Kosten für eine Klage vor dem Arbeitsgericht. Der Anwalt darf dabei frei gewählt werden. Je nach Versicherer gibt es aber Vertragsanwälte, bei denen keine oder weniger Selbstbeteiligung anfällt. Noch häufiger gibt es Streitigkeiten nach Verkehrsunfällen oder Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten. Wenn der gegnerische Haftpflichtversicherer nach einem Unfall nicht zahlen will, bezahlt die Rechtsschutzversicherung den Anwalt, um die eigenen Ansprüche geltend zu machen.

Außerdem werden die Kosten für einen Rechtsstreit oftmals unterschätzt.Die Kosten für einen Rechtsstreit berechnen sich nach dem Streitwert der Auseinandersetzung. Ein typisches Beispiel wäre Schmerzensgeld nach einem Unfall, bei dem es um eine Schmerzensgeldklage von 1.000 Euro geht. Wenn beide Seiten einen Anwalt nehmen, entstehen Gebühren von ca. 700 Euro, so dass sich ein Streit mit unklarem Ausgang ohne Rechtsschutzversicherung prinzipiell gar nicht lohnt. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt allerdings keine aussichtslosen Fälle, es besteht kein Versicherungsschutz für Streitigkeiten mit sehr geringen bis gar keinen Erfolgschancen. Die Rechtsschutzversicherung ist sicherlich nicht die günstigste Versicherung, aber für Privatpersonen und Unternehmen eine sehr sinnvolle Absicherung.

Ein Gedanke zu „Günstige Rechtsschutzversicherung

  1. Pingback: Inhalte und Schutzbereiche einer Rechtsschutzversicherung

Kommentare sind geschlossen.