Funktionelle Winterkleidung

In den kalten Wintermonaten ist eine angemessene Bekleidung sehr wichtig. Denn insbesondere Menschen, die sich Berufs- oder interessenbedingt sehr viel im Freien aufhalten, sind auf eine Kleidung angewiesen, die sie auf eine optimale Weise vor Kälte und Nässe schützt.

Was tragen?

Diesbezüglich eignen sich Thermohosen und Thermojacken auch im beruflichen Einsatz hervorragend für die kalten Tage. Die Stiefel sollten besonders warm gefüttert sein und aus einem wasserabweisenden Material bestehen. Ist ein Ausflug in die verschneite Landschaft geplant, so ist darauf zu achten, Stiefel mit einem möglichst hohen Schaft zu wählen. Um bei einem längeren Aufenthalt im Freien nicht zu frieren, ist des Weiteren die Verwendung von spezieller Funktionsunterwäsche sehr zu empfehlen. Lange Unterhosen und langärmelige Unterhemden aus einem weichen und isolierenden Material halten den Körper angenehm warm. Da über den unbekleideten Kopf sehr viel Wärme verloren geht, ist dieser mit einer Mütze zu schützen, die im Idealfall auch die Ohren bedeckt. Des Weiteren sind im Handel auch spezielle Ohrenwärmer oder Stirnbänder erhältlich. Gefütterte Handschuhe und gegebenenfalls auch ein warmer Schal tragen außerdem dazu bei, dass sich der Aufenthalt im Freien angenehm gestaltet.

Material und Funktion

Angemessene Kleidung im Winter ist insbesondere auch für Menschen erforderlich, die auf Grund ihres Berufes sehr viel draußen sind, zum Beispiel für Landwirte, Postboten, Förster und Kuriere. Diesbezüglich ist spezielle Berufskleidung für den Winter erhältlich, die den besonderen Anforderungen entsprechend konstruiert und demnach gefüttert sowie wasserabweisend gearbeitet ist. Ein wasserabweisendes und zugleich atmungsaktives Material, das derzeit bei sehr vielen Winterjacken und -mänteln, aber auch bei der Herstellung von Schuhen Verwendung findet, ist Gore-Tex. Ebenso wasserabweisend ist auch Thinsulate, das für Ski- und Schneeanzüge sowie für Handschuhe genutzt wird. Neben diesen innovativen Materialien existieren jedoch auch heute noch sehr viele Kleidungsstücke für den Winter, die der Tradition entsprechend aus Schafwolle oder gefüttertem Leder gefertigt werden. Schafwolle besitzt hervorragende isolierende Eigenschaften, so dass der Wollpullover nach wie vor eines der populärsten Kleidungsstücke im Winter ist. Schafwolle wird darüber hinaus auch zur Herstellung von Socken, Mützen und Handschuhen verwendet. Als Stiefelfutter leistet hingegen echtes Schaffell gerade im Winter hervorragende Dienste. Zur Fütterung von Jacken ist auch Webpelz sehr populär.